​Der Bundestag hat der Erhöhung des Bundeswehrkontingentes für den Auslandseinsatz in Mali zugestimmt. Die Begründung, daß es um den Kampf gegen den Terror ginge, ist schon fast eine FAKE NEWS.

2013 hat die Wirtschaftswoche noch – als Deutschland nicht beteiligt war – vom französischen Krieg um Uran gesprochen, weil Frankreich in der Sahelzone (Niger, Tschad, Mali u.a.) mit dem mehrheitlich im Staatsbesitz befindlichen Konzern AREVA ca. 75% des Urans gewinnt, das es für die 50% Atomstrom in französischen Kernkraftwerken benötigt.

Dass 1.000 deutsche Soldaten mit deutschem Steuergeld französische Interessen in Afrika sichern, ist für uns nicht nachvollziehbar.

Originallinks auf Facebook:

https://www.facebook.com/AfD.Hamburg.Bezirk.Nord/posts/1284898084909887

Kommentar schreiben