IMG_0009

Über 60 AfD-Mitglieder, deren Familien und Freunde kamen zum Sommerfest des Bezirksverbandes HH-Nord. Am Biertisch vorne rechts: Ulrike Trebesius mit Dr. Körner (BV Wandsbek).

Hamburg - Endlich keine Tagesordnung, keine Abstimmung und nichts unter Top “Verschiedenes”… Jens Eckleben, dem Chef des AfD-Bezirksverbandes Hamburg-Nord, war die Freude regelrecht anzusehen, als er das Sommerfest seines Verbandes im Hayns Park bei herrlichem Wetter und schönem Blick auf die Alster eröffnete. Über 60 AfD-Mitglieder aus ganz Hamburg hatten sich trotz Sommerferien unweit der Meenkwiesen eingefunden, um nach den Monaten des gemeinsamen Wahlkampfes einmal ganz ungezwungen anzustoßen und ein paar Würste auf den Grill zu werfen. Dabei hätten fast ein paar Ponys und ein Kamel die ganze Veranstaltung platzen lassen. Und das kam so…

IMG_0006

So wird gegrillt: Klaus mit roter Schürze am offenen Barbecue.

Jens Eckleben, sein Stellvertreter Thorsten Janzen und der ganze Vorstand hatten das Sommerfest natürlich sorgfältig geplant. Doch genau dort, wo man eigentlich ein Champagnerzelt und die Biergarnituren aufstellen wollte, direkt auf den Meenkwiesen in Eppendorf, grasten plötzlich friedlich Ponys und ein Kamel. Drumherum – die Wagenburg des Zirkus “Zaretti”. Zwar hatte die AfD in der politischen Manege in letzter Zeit so manchen großen Auftritt aber hier hatte der Zirkus ältere Rechte, so dass kurzerhand umgezogen werden musste. Über die Brücke beim Bootshaus Barmeier. Zum steinernen Pavillon. Einfach eine Wiese weiter. Hier gab es Platz genug und so fanden sich am Sonntag Nachmittag über 60 AfD-Mitglieder, deren Familie und Freunde zum Sommerfest ein. Mit viel Zuspruch aus den anderen Bezirken, wie BV-Nord-Chef Eckleben erfreut feststellte. Der hätte übrigens, ganz bescheiden, sogar seinen Geburtstag verschwiegen. Was ihm fast gelungen wäre. Wenn, ja wenn es nicht Facebook gäbe. Im Netz bleibt schließlich nichts geheim und so konnten auch Landesverbands-Chef Prof. Dr. Jörn Kruse sowie der fast vollständig vertretene Hamburg-Vorstand ihrem “Mann aus Nord” gratulieren. Eben nicht nur zum von allen Beteiligten toll organisierten Fest.

IMG_0025

Thorsten Janzen (li.) und Jens Eckleben konnten als Vorsitzende des BV HH-Nord Mitglieder aus allen Bezirken begrüßen…

Ausnahmsweise einmal ohne Ankündigung fiel zu Beginn des Festes eine in Gespräche vertiefte, blonde “Deern” aus Schleswig-Holstein manchem gar nicht auf. Als frisch gebackene AfD-Europaparlamentsabgeordnete hatte es sich Ulrike Trebesius nicht nehmen lassen, quasi als “Star-Gast aus Brüssel” nach Hamburg zu kommen, um mit den Mitgliedern vor Ort, gleichsam ganz privat, über ihre ersten Erfahrungen im EU-Parlament zu sprechen. Zu berichten gab es viel und viele Hamburger AfDler konnten mit Ulrike Trebesius das eine oder andere politische Thema besprechen. Näher an der  Parteibasis geht es dann wirklich nicht. Gut, dass es am Abend nicht gleich zurück nach Brüssel ging. So blieb noch etwas Zeit für die Familie im nahen Kreis Steinburg, wo die Vorsitzende des Landesverbandes Schleswig-Holstein zuhause ist.

Oliver Scholl [Pressesprecher LV HH]

Wer nun noch ein paar Impressionen von diesem schönen Sonntag sehen möchte, hier gibt’s die Dia-Show (funktioniert wg. Flash nicht auf Apple Geräten):


Hier kann man die Fotos (auch mit Apple-Geräten) ansehen und runterladen:

https://plus.google.com/photos/104305356629254991168/albums/6046255343443830449?authkey=CL6nwP7Q_LKL9gE

Kommentar schreiben